Oldewage geht für den AMC Diepholz in zweite Rennsaison

Diepholz/Drebber. Leon Oldewage aus Drebber wird in diesem Jahr erneut im Rundstrecken EinsteigerCup, kurz REC 200, an den Start gehen. Das gibt der Automobil- und Motorradclub (AMC) Diepholz e.V. (im ADAC) nun bekannt. Nachdem er im letzten Jahr das Kartchassis als Vereinsmeister noch vom Verein gestellt bekam, wurde nun ein eigenes angeschafft, berichtet sein Vater und Betreuer Diedrich Oldewage. Immerhin belegte der 14-jährige in seiner Debütsaison auf Anhieb den zweiten Platz in dieser neugeschaffenen Kartrennserie des ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt. Auf der kürzlich stattgefundenen Jugendversammlung des AMC bedankte sich Familie Oldewage auch nochmal offiziell beim Jugendtrainer Wolfgang Heuer für die Unterstützung beim Einstieg in den Rennsport. Ohne diese professionelle Hilfe sei es im Motorsport nur schwer möglich erfolgreich zu sein, ebenso ohne die Hilfe von Sponsoren. Daher gilt ein weiterer Dank auch der Zimmerei Oldewage GmbH & Co. aus Diepholz und Classic Schmierstoffe und Tankstellen aus Hoya für die zukünftige Unterstützung. Über weitere Sponsoren würden sich Leon wie auch seine Betreuer natürlich sehr freuen. Die neue Saison des REC 200 beginnt am 21. April erstmal mit einem Einführungslehrgang für die jungen Rennfahrer, das erste von den insgesamt sieben geplanten Rennen findet dann am 5. Mai in Oschersleben beim ADAC Ostwestfalen-Lippe e.V. statt.

Leon (l.) und Diedrich (r.) Oldewage bedanken sich bei AMC-Jugendtrainer Wolfgang Heuer (mitte)


Jannik Harpenau Vereinsmeister des AMC Diepholz

Diepholz/Aschen. Zur vereinsinternen Siegerehrung trafen sich die Mitglieder der Jugendkartgruppe des AMC Diepholz e.V. (im ADAC) vergangenen Samstag im Landhaus Milbe in Aschen. Jugendgruppenleiter Jürgen Everding begrüßte die jungen Kartslalomfahrer und ihre Eltern und dankte allen für ihre vielen erfolgreichen Teilnahmen an den Wettbewerben im letzten Jahr. Anschließend überreichte Jugendtrainer Wolfgang Heuer den Wanderpokal für den erfolgreichsten Vereinsfahrer an Jannik Harpenau. Der 14-jährige Steinfelder erhält damit gleichzeitig die Möglichkeit, in diesem Jahr mit dem vereinseigenen Kart am ADAC Rundstrecken Einsteigercup teilzunehmen. Der Pokal für die erfolgreichste „Lady“ ging an Julia Titjung. AMC-Organisationsleiter Horst Vogler vertrat an dem Abend den Vorstand und überreichte der Jugendgruppe neue T-Shirts und Pullover für eine einheitliche Repräsentation des Vereins auf den kommenden Veranstaltungen. Die Gruppe „darf ruhig noch etwas wachsen“ betonte er in seiner Rede. Somit sind neue kartsportbegeisterte Kinder und Jugendliche jederzeit herzlich willkommen, wenn ab dem Frühjahr die Motoren auf dem Diepholzer Marktplatz wieder aufheulen. Denn dort findet wöchentlich immer freitags ab 17 Uhr das Training der Jugendgruppe statt. Weitere Informationen rund um den Kartsport und den Verein gibt es unter www.amc-diepholz.de.

Die Jugendkartgruppe des AMC (v.l.n.r.): Jan Kaspar, Leon Oldewage, Vereinsmeister Jannik Harpenau,
Fabian Titjung, Jugendtrainer Wolfgang Heuer, Mick Hartau und Julia Titjung

Die Jugendgruppe in neuer Vereinskleidung mit Organisationsleiter Horst Vogler


Hartau und Harpenau vertreten AMC Diepholz bei Siegerehrung in Rastede

Diepholz/Rastede. Gleich zwei Fahrer des AMC Diepholz e.V. (im ADAC) konnten sich in diesem Jahr auf den Weg zur Weserpokal und Frieslandpokal-Siegerehrung nach Rastede bei Oldenburg machen. Mick Hartau wurde in seiner ersten Kartslalom Saison Weserpokal-Meister in der Klasse K0 (Jahrgang 2010/2011) und belegte in der Wertung Frieslandpokal den zweiten Rang.

Jannik Harpenau startete im vergangenen Jahr in der Klasse K4 (Jahrgänge 2002/2003) und sicherte sich im Weserpokal den 3. Platz und im Frieslandpokal den 6. Platz.

Pokalgewinner Jannik Harpenau und Mick Hartau


Hohe Erfolgsquote für die Fahrer des AMC Diepholz e.V. bei Heimveranstaltung

Bei bestem Wetter fand am Samstag das 32. Jugendkartslalom des AMC Diepholz e.V. (im ADAC) statt. Auf dem Gelände des Autohaus Anders lieferten sich die Teilnehmer einen fairen Kampf um die Pokale. Dabei kamen die Vereinsvertreter des AMC nicht zu kurz: Mick Hartau trat in diesem Jahr zum ersten Mal in der K1 (Jahrgänge 2009/2010/2011) an und belegte souverän den ersten Platz. Fabian Titjung geht in diesem Jahr in der K2 (2007/2008) an den Start, auch er schaffte den Sprung aufs Treppchen und ging mit dem dritten Platz nach Hause. In der K4 (2003/2004) war es Jannik Harpenau der sich einen hervorragenden zweiten Platz holte, Leon Oldewage verpasste mit Rang vier nur knapp das Podest. Als kleine Besonderheit wurde in diesem Jahr auch die K6 gefahren (1999 und älter), hier landete der Diepholzer Co-Jungendtrainer Daniel Kaspar vor Christian Heuer auf dem ersten Platz.


Doppelpodium für AMC Diepholz e.V. bei Saisonauftakt in Oschersleben

Diepholz/Oschersleben. Für die Kartrennfahrer Leon Oldewage und Jannik Harpenau vom AMC Diepholz e.V. (im ADAC) hätte das vergangene Wochenende kaum besser laufen können. Am Samstag nahmen sie am Saisonauftakt der Rennserie REC200 (Rundstrecken EinsteigerCup) in Oschersleben teil und landeten beide auf Anhieb auf dem Siegertreppchen. Im Zeittraining fuhr Neueinsteiger Jannik Harpenau die zweitschnellste Zeit und sicherte sich damit den zweiten Startplatz für das erste Rennen. Leon Oldewage musste sich vorerst mit dem 4. Startplatz zufriedengeben. In den dann folgenden Wertungsläufen gab es dann einige spannende Szenen in denen beide Fahrer sogar zeitweise um die Führung kämpften. Am Ende landete Vorjahres-Vizemeister Leon Oldewage auf Rang zwei und Jannik Harpenau fuhr als dritter über die Ziellinie. Die Betreuer Wolfgang Heuer und Diedrich Oldewage zeigen sich mehr als zufrieden mit dieser Leistung und blicken positiv auf den nächsten Meisterschaftslauf am 09. Juni in Faßberg bei Celle.